Direkt zum Inhalt springen

SoVD-Podcast: Armutsrisiko Inflation

Wie können wir gegensteuern, soziale Teilhabe sichern und der sozialen Spaltung begegnen?

"Häufig ist es so, dass in Krisen die verletzlichsten Menschen hart getroffen werden. [...] Aber wir reden hier wirklich über die Mitte der Gesellschaft. [...] Es geht um soziale Teilhabe. Wir haben immer mehr Menschen, die nicht voll am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Das ist die Dramatik! Und das spaltet die Gesellschaft!"


Zu Gast ist Professor Marcel Fratzscher, Leiter des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW) in Berlin. Gemeinsam mit dem Ökonomen diskutieren wir die aktuelle wirtschaftliche und soziale Lage in Deutschland wie auch vor Ort in Hamburg – denn das Armutsrisiko Inflation treibt längst auch den Mittelstand um. Existenzängste und Unsicherheiten greifen weiter um sich. Wie können wir also gegensteuern und sowohl den Einzelnen als auch unsere Gesellschaft als Ganzes stützen, soziale Teilhabe sichern und der wachsenden Kluft zwischen Arm und Reich begegnen? Was bedeutet der Preisanstieg für Menschen mit kleinem Einkommen und für die Löhne und Gehälter? Können die Entlastungsmaßnahmen oder das neue Bürgergeld, die Wohngeld-Reform und die Rentenerhöhung die Krisenfolgen abfedern? Was kommt noch auf uns zu – und ist das Modell der sozialen Marktwirtschaft überhaupt noch zukunftsfähig?

Armutsrisiko Inflation: Der SoVD-Podcast zum Lesen

SR: Susanne Rahlf
KW: Klaus Wicher
MF: Marcel Fratzscher

SR: „Sozial? Geht immer!“ Der Podcast vom Sozialverband SoVD in Hamburg mit Klaus Wicher und Susanne Rahlf.

Herzlich willkommen zum Podcast „Sozial? Geht immer!“ hier aus Hamburg. Wir begrüßen heute Professor Marcel Fratzscher. Er ist Ökonom und leitet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung e.V. in Berlin (DIW Berlin).

Im Transkript wurde aus redaktionellen Gründen auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen beinhalten keine Wertung und gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Hamburg, im Dezember 2022

SoVD Sozialverband Deutschland e.V., Landesverband Hamburg
Top bewertet bei Google
4,2 von 5 ★★★★★
198 Bewertungen