Direkt zum Inhalt springen

SoVD-Podcast: Gesundheit in Hamburg

Wie können von Armut betroffene Menschen in der Hansestadt medizinisch besser versorgt werden?

„Wir brauchen in Hamburg einen niedrigschwelligen Zugang zur Gesundheitsversorgung für alle und zusätzliche Aufklärung über Gesundheitsvorsorge.“


Zu Gast ist Dr. Susanne Klein, die neue Landesgeschäftsführerin der Hamburger BARMER. Wir diskutieren wichtige Aspekte der Gesundheitsversorgung in unserer Stadt und darüber hinaus: Was muss getan werden, um eine gerechte medizinische Versorgung voranzutreiben – und auch die Menschen in Stadtteilen mit niedrigem sozioökonomischem Status besser zu erreichen? Wie sieht das Gesundheitssystem von morgen aus? Und welche Weichen müssen gestellt werden, um dem durch Corona weiter verschärften Pflegenotstand zu begegnen?

Gesundheit in Hamburg: Der SoVD-Podcast zum Lesen

SR: Susanne Rahlf
KW: Klaus Wicher
SK: Dr. Susanne Klein

SR: „Sozial? Geht immer!“ – der Podcast vom Sozialverband SoVD in Hamburg mit Klaus Wicher und Susanne Rahlf. Herzlich willkommen zu unserem SoVD-Podcast. Mein Name ist Susanne Rahlf.

KW: Mein Name ist Klaus Wicher. Ich bin Landesvorsitzender des SoVD in Hamburg.

SR: Heute ist zu Gast bei uns Dr. Susanne Klein, die Landesgeschäftsführerin der BARMER in Hamburg. Frau Dr. Klein ist seit dem letzten Jahr die neue Geschäftsführerin der BARMER hier in Hamburg und vertritt 178.000 Mitglieder. In gleicher Funktion war Sie in Bremen tätig, bei einer anderen großen Krankenkasse. Herzlich willkommen.

SK: Danke. Ich freue mich, dass ich hier bin.

Im Transkript wurde aus redaktionellen Gründen auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen beinhalten keine Wertung und gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Hamburg, im Juli 2022