Direkt zum Inhalt springen

Presse SoVD-Bundesverband

Rentenerhöhung ändert nichts an steigender Altersarmut

Kommentar von Adolf Bauer, Präsident Sozialverband SoVD, zur heutigen Kabinettsberatung der Rentenanpassung 2016

„Die Rentnerinnen und Rentner haben diese Anpassung mehr als verdient. Doch die frohe Botschaft ändert nichts an dem eigentlichen Problem. Rund 536.000 Rentner sind bereits heute auf Grundsicherung angewiesen. Insbesondere die künftige Auswirkung des Nachhaltigkeitsfaktors und der politische Wille, das Rentenniveau weiter zu senken, bleiben aktuell und gehören selbstverständlich auf die politische Agenda. Ziel muss es sein, das Rentenniveau zu stabilisieren.“

V.i.S.d.P.: Benedikt Dederichs

SoVD Sozialverband Deutschland e.V., Landesverband Hamburg
Top bewertet bei Google
4,1 von 5 ★★★★★
246 Bewertungen