Direkt zum Inhalt springen

Pflegequalität: Kaum Kontrollen während Corona

„Unsere Annahmen haben sich bestätigt: Zurzeit prüft der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) die Pflegeeinrichtungen nur dann, wenn ein konkreter Anlass vorliegt. Das ist definitiv zu wenig und schützt die Pflegebedürftigen nicht!“, moniert der Hamburger SoVD-Landeschef Klaus Wicher.

Eigentlich müsste der MDK regelmäßig bei den Pflegheimen und ambulanten Pflegediensten vorbeischauen, um den aktuellen Stand zu prüfen. Damit ist der MDK offenbar überfordert. 

Um die bezirkliche Wohn-Pflege-Aufsicht (WPA) zu entlasten, liegt die regelhafte Prüfung der Hamburger Pflegeeinrichtungen seit Oktober vergangenen Jahres in den Händen des MDK. Er muss dafür die Einrichtungen begutachten. Die WPA beurteilt anschließend die Sachverhalte und leitet Verfahren oder Verbesserungen ein. 

Schon seit langem ermahnt der SoVD die WPA, endlich alle Betreuungseinrichtungen und ambulanten Pflegedienste ausführlich und regelmäßig zu prüfen – und bei Missständen intensiv zu begleiten, um diese in den Griff zu bekommen. „Corona hat das Problem verschärft. Seit Monaten sind die Pflegeeinrichtungen in der Hansestadt auf sich selbst gestellt. Was die Qualität der Pflege und Betreuung angeht, haben beim MDK offenbar andere Dinge Priorität. Das geht so nicht! Auch in der Corona-Krise muss regelmäßig und persönlich geprüft werden“, fordert Klaus Wicher, 1. Landesvorsitzender Sozialverband Deutschland (SoVD) in Hamburg.

Gerade jetzt seien die regelhaften Prüfungen überaus wichtig: „Die Angehörigen können zurzeit wenig bis gar keine Besuche machen. Es gibt also auch wenig Beschwerden über Dinge, die schlecht laufen. Ich befürchte, dass es Pflegebedürftige gibt, die jetzt unnötig leiden, weil keiner darauf sieht, wie sie betreut werden.“

Neben der anlassbezogenen Prüfung müssen alle Anbieter in diesem Sektor wenigstens einmal pro Kalenderjahr umfassend überprüft werden. Wicher vermutet, dass es beim MDK an Personal fehlt: „Die Vorbereitung, die Prüfung vor Ort und die Auswertungen brauchen im Schnitt drei Wochen. Das bindet Fachpersonal. Ich weiß, dass es gerade schwierig ist, in diesen Zeiten als Außenstehende*r in stationäre Pflegeeinrichtungen zu kommen. Aber mit dem nötigen Schutz und einem Schnelltest lässt sich das ermöglichen.“

SoVD Sozialverband Deutschland e.V., Landesverband Hamburg
Top bewertet bei Google
4,1 von 5 ★★★★★
232 Bewertungen