Direkt zum Inhalt springen

Mitgliederzuwachs ungebrochen

Sozialverband SoVD Hamburg hat erstmals in der Geschichte über 19.000 Mitglieder – und gewinnt auch zunehmend jüngere Mitglieder über das Internet.

Die Mitgliederzahl im SoVD Hamburg ist im Juli 2016 auf 19.000 gestiegen. Damit erreicht der Verband den bisher besten Wert in seiner Geschichte und ist der größte Sozialverband in der Hansestadt. Bundesweit sind im SoVD derzeit knapp 580.000 Menschen organisiert, der Hamburger SoVD ist der größte Stadtverband.

„Wir wachsen gegen den Trend, der in anderen Verbänden und Interessenvertretungen herrscht. Damit haben wir unser Ziel, die Zahl der Mitglieder von SPD und CDU zu übertreffen, bereits zur Jahresmitte hin erreichen können. Und: der Zustrom hält weiter an. Viele nutzen unsere Website im Internet, um sich zu informieren und auch um bei uns einzutreten. Immer mehr auch jüngere Hamburger erkennen: Der SoVD bietet für alle Generationen Schutz und Geborgenheit in Zeiten wachsender sozialer Unsicherheit“, sagt Klaus Wicher,1. Landesvorsitzender SoVD Hamburg.

„Soziale Gerechtigkeit“ ist das Kernthema des SoVD bundesweit und in Hamburg: Gemeinsam nimmt der Verband Einfluss auf die aktuelle Gesellschaftspolitik und bezieht sozialpolitische Positionen. Zusätzlich übernimmt der SoVD Hamburg auch die individuelle Betreuung seiner Mitglieder ­in der Zentrale in Barmbek oder direkt vor Ort in 30 Ortsverbänden. In acht  Beratungsstellen beraten SoVD­ Experten bei Fragen zu Rente, Arbeitslosigkeit, Unfall, Pflege, Krankenversicherung, Grundsicherung oder Sozialhilfe. Wicher: „Im Streitfall vertreten unsere Volljuristen unsere Mitglieder auch vor Gericht. Unser Angebot für die Mitglieder konnten wir seit Jahresbeginn nochmals ausbauen: Beratungs- und Kursangebote für pflegende Angehörige gehören ebenso dazu wie Hilfe bei der Abfassung von Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.“

Wicher sieht den Zuwachs des Verbandes mit einem lachenden aber auch einem weinenden Auge: „Armut hat sich in Hamburg auf einem Rekordniveau verfestigt. Und Hamburg hält den Rekord, dass hier die Zahl der Armen im Bundesvergleich am stärksten zugenommen hat. Dass sich die Schere zwischen Arm und Reich weiter öffnet, merken wir an den Mitgliederzahlen.“

SoVD Sozialverband Deutschland e.V., Landesverband Hamburg
Top bewertet bei Google
4,1 von 5 ★★★★★
246 Bewertungen