Direkt zum Inhalt springen

Jubilarehrung: Ulrich Wittwer

SoVD Hamburg würdigt echten Menschenfreund

Der Hamburger SoVD-Landeschef Klaus Wicher war auf Gratulationstour und besuchte das langjährige SoVD-Mitglied Ulrich Wittwer. Auf der Ehrenurkunde steht zwar nur eine 20, aber genau genommen ist er schon seit Anfang der 60er Jahre mit dem Sozialverband, ehemals Reichsbund, eng verbunden.

 

„Damals war ich junger Verwaltungsbeamter und hatte eine Familie gegründet“, erinnert sich der 84-Jährige. Das junge Paar trat dem Verband bei, dann verlor man sich wieder aus den Augen. Darum steht jetzt eine 20 auf der Urkunde. Eigentlich nicht erklärbar, denn Wittwer hat sich fast sein gesamtes Berufsleben und darüber hinaus sozial für andere stark gemacht: „Ich habe mich von Anfang an für soziale Problemlagen interessiert und mich für Menschen mit Behinderung und für Menschen die in Armut leben stark gemacht.“ Diese Haltung bewies er auch bei seiner Entscheidung, nicht Karriere in der Verwaltung zu machen, sondern als Geschäftsführer den Aufbau des Hamburger Berufsförderungswerks (BFW) in die Hand zu nehmen. Über 30 Jahre lenkte Wittwer die Geschicke des BFW. Mit Eintritt in die Rente war sein sozialpolitisches Engagement keineswegs vorbei. Jetzt fand er die Zeit, sich mit voller Kraft für den SoVD einzusetzen. 18 Jahre lang war Wittwer Mitglied im sozialpolitischen Ausschuss des Bundesverbands und Vorsitzender des Arbeitskreises behinderte Menschen, Gesundheit und Pflege. Und auch heute noch mischt Wittwer als Ehrenamtlicher mit. Darüber hinaus setzt er sich als Ausschussmitglied beim Integrationsamt für Verbesserungen für Menschen mit Behinderung ein.

SoVD-Landeschef Klaus Wicher dankte ihm jetzt für seine umfangreiche sozialpolitische Tätigkeit: „Ulrich Wittwer hat sich mit seiner unaufgeregten und dabei überaus kompetenten Art viele Verdienste erworben. Sein Engagement ist vorbildlich, der SoVD ist ihm für seine Arbeit im Verband überaus dankbar. Der Dank geht auch an seine Ehefrau Ute, die auf viel Zeit mit ihrem Mann verzichtet hat, damit dieser sich so gut für uns einsetzen konnte.“

SoVD Sozialverband Deutschland e.V., Landesverband Hamburg
Top bewertet bei Google
4,1 von 5 ★★★★★
246 Bewertungen