Direkt zum Inhalt springen

Jubilarehrung

SoVD-Ortsverband Bramfeld/Farmsen würdigt Elfriede van der Briele zum 100. Geburtstag am 16. Oktober 2017. Die 1917 in Jena geborene Kriegswitwe hatte es nicht leicht.

 

Mitten im 2. Weltkrieg 1941 heiratete sie ihren Mann, 1943 wurde ihr Sohn geboren, 1945 ist ihr Mann an der Front gefallen. Frau van der Briele arbeitete bei verschiedenen Firmen bis sie schließlich bei den Junkers Werken in Dessau als Buchhalterin anfing, wo auch ihr Vater arbeitete. Dieser flüchtete 1957 aus politischen Gründen aus der damaligen DDR nach Hamburg. Im Rahmen der Familienzusammenführung kam die Buchhalterin mit ihrem 17-jährigen Sohn und ihrer Mutter 1960 über das Lager Marienfelde in eine Wohnung nach Hamburg-Farmsen. Seit 57 Jahren lebt Frau van der Briele mit ihrem Sohn nun schon da. Damals waren sie zu viert mit Hund. Die Familie ist bereits 1961 in den SoVD eingetreten und hat an vielen Versammlungen und Informationsveranstaltungen teilgenommen – auch um Kontakte in Hamburg zu knüpfen und Anschluss zu finden. Bis 1968 hat Frau van der Briele in der Buchhaltung des „Leserkreis daheim“ gearbeitet. Im letzen Jahr wurde ihr eine Urkunde und eine Ehrennadel für die 55-jährige SoVD-Mitgliedschaft überreicht. Heute verbringt die Orchideenliebhaberin ihre Zeit mit Kreuzworträtsel lösen und Quizsendungen.

Der immer noch fitten Jubilarin wünscht der Ortsverband Bramfeld/Farmsen zum Geburtstag alles Liebe und Gute – und vor allem Gesundheit für die kommenden Lebensjahre.

Birgit Lange, 1. Vorsitzende SoVD-Ortsverband Bramfeld/Farmsen, überreicht der 100-jährigen Blumenliebhaberin Elfriede van der Briele zum Geburtstag eine Schmetterlings-Orchidee und Präsente.

SoVD Sozialverband Deutschland e.V., Landesverband Hamburg
Top bewertet bei Google
4,1 von 5 ★★★★★
246 Bewertungen