Direkt zum Inhalt springen

HVV-Abo: Corona-Pause – auch für Senioren

Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) hat reagiert und bietet sowohl Seniorinnen und Senioren als auch allen anderen Kundinnen und Kunden an, das Abo zu pausieren.

Viele ältere Menschen nutzen die Vorteile der HVV-Senioren-Karte und haben das Ticket im Abo gebucht. Allerdings: wer vorsichtig ist und sich an die häusliche Quarantäne hält, kann sein Ticket zurzeit nicht nutzen. Ab sofort können Sie deshalb eine Abo-Pause einlegen:

  • Ab dem Starttermin Ihrer Pause fallen keine Kosten mehr an. Die Pause wird auf den Tag genau abgerechnet. Bereits abgebuchte Abo-Beiträge werden anteilig im Folgemonat erstattet. 
  • Sie behalten Ihre HVV-Card. Aber: Das darauf gespeicherte Abo ist während der Pause nicht aktiv und berechtigt nicht zur Nutzung von Bus und Bahn.
  • Wurde das Abo vor weniger als zwölf Monaten abgeschlossen, entfällt die Nachzahlung der Preisdifferenz zur Monatskarte. 
  • Zum 1. Juli 2020 wird der Abo-Vertrag automatisch wieder aktiviert – ganz ohne Formalitäten. Oder Sie lassen Ihr Abo schon vorher wieder aktivieren.

Beginnt Ihre Kundennummer mit einer 1 ist die Hamburger Hochbahn AG Ihr zuständiger Vertragspartner. Aus technischen Gründen wird in diesem Fall weiterhin 1 Cent pro Monat per Lastschrift von Ihrem Konto abgebucht. Die Abo-Pause können Sie via HVV-Online-Formular beantragen

Beginnt Ihre Kundennummer mit einer 6 ist die DB Vertrieb GmbH Ihr zuständiger Vertragspartner. Es erfolgt keine weitere Abbuchung. Die Abo-Pause können Sie via E-Mail an abo-hvv@bahn.de (mit Name, Kundennummer und gewünschtem Starttermin für Ihre Pause) beantragen.


Alle Informationen, Formulare und Hinweise des HVV zur aktuellen Situation finden Sie unter: https://www.hvv.de/de/ueber-uns/neuigkeiten/neuigkeiten-detail/coronavirus-fragen-und-antworten-42728

SoVD Sozialverband Deutschland e.V., Landesverband Hamburg
Top bewertet bei Google
4,1 von 5 ★★★★★
232 Bewertungen