Direkt zum Inhalt springen

Hilfe für Bedürftige in Harburg

SoVD-Landeschef Klaus Wicher spendet Einkaufsgutscheine für Besucherinnen und Besucher der Harburger Tafel

Fast 1.000 Tafeln unterstützen in ganz Deutschland Menschen, die arm sind und mit wenig Geld über die Runden kommen müssen. Allein in Harburg, an der Buxtehuder Straße, versorgt die dortige Tafel im Normalfall rund 500 Menschen pro Woche mit frischen Lebensmitteln, Konserven und Hygieneartikeln. „Als wegen Corona das ganze Land stillstand, kamen deutlich mehr Menschen. Ich würde sagen, im Schnitt waren es an die 700, die sich bei uns mit Lebensmitteln versorgt haben“, berichtet Sabine Pena, 1. Vorsitzende der Harburger Tafel. Seit 18 Jahren engagiert sich die gelernte Altenpflegerin hier.

Sie kennt die Not der Menschen und erlebt immer wieder ihre große Dankbarkeit für die Hilfe, die sie hier gemeinsam mit 130 Ehrenamtlichen an vier Tagen in der Woche leistet. Als Corona das öffentliche Leben lahmlegte, war die Harburger Tafel eine der wenigen in ganz Hamburg, die geöffnet blieb: „Bis ganz aus Poppenbüttel kamen die Menschen zu uns“, erinnert sich Pena.

„Ohne die Tafeln kommen wir nicht mehr aus. Sie sind inzwischen ein wichtiger Versorger für Menschen, die bedürftig sind. Auch pflegende Angehörige mit wenig Einkommen sehen wir viel öfter“, sagt Klaus Wicher, 1. Landesvorsitzender Sozialverband Deutschland (SoVD) in Hamburg, dazu. Vor kurzem besuchte er die Harburger Ausgabestelle, um sich selbst ein Bild von der aktuellen Lage zu machen. Für zwei Euro bekommen die Menschen dort vieles, was sie sich selbst nur selten oder gar nicht leisten können: „Vor allem frisches Obst und Gemüse ist unglaublich teuer geworden, das wird am meisten bei uns nachgefragt“, sagt Tafel-Leiterin Pena. Begeistert zeigte sie sich über die knapp 50 Einkaufsgutscheine im Wert von jeweils 25 Euro, die ihr Wicher bei seinem Besuch überreichte.

Seit Beginn der Pandemie hat der Hamburger SoVD bereits hunderte dieser Gutscheine für bedürftige Menschen in verschiedenen Stadtteilen gespendet. Ein Engagement, dass bei der Harburger Tafel und Sabine Pena große Freude auslöst: „Wir kommen gerade so über die Runden. Mit den Einkaufsgutscheinen können wir jetzt gezielt einzelnen helfen, die es noch schwerer haben als andere.“
 

Helfen auch Sie helfen!

Spendenkonto der Harburger Tafel:

Sparkasse Harburg Buxtehude
IBAN: DE94 2075 0000 0090 0591 14

www.tafel-harburg.de

SoVD Sozialverband Deutschland e.V., Landesverband Hamburg
Top bewertet bei Google
4,1 von 5 ★★★★★
232 Bewertungen