Direkt zum Inhalt springen

G20-Protestwelle

Hamburger Bündnis aus SoVD und DGB, Naturschutzverbänden und zivilen Organisationen ruft auf zu einer friedlichen Demonstration am 2. Juli 2017.

In Hamburg hat sich ein Bündnis aus DGB, verschiedenen Naturschutzverbänden und weiteren zivilen Organisationen gebildet, das auch vom SoVD Hamburg unterstützt wird. Dieses breite Bündnis ruft am 2. Juli 2017 zu einer friedlichen Demonstration auf, an der wir uns beteiligen wollen. 

Wir erwarten von den Regierungschefs entschiedene Maßnahmen für fairen Welthandel, soziale Gerechtigkeit und gute Arbeitsbedingungen, für Weltoffenheit, Klimaschutz und demokratische Freiheiten. Wir thematisieren soziale Gerechtigkeit und faire Arbeitsbedingungen in allen Ländern der Welt. Es kann nicht sein, dass viele Menschen zu wenig oder keine soziale Absicherung erfahren oder unter menschenunwürdigen Bedingungen zu Hungerlöhnen arbeiten müssen. Kurz vor dem G20-Gipfel streiten wir für die Demokratie und eine progressive Politik, so wie es der SoVD in seiner 100-jährigen Geschichte stets getan hat. Wir wollen die Globalisierung im Sinne der Bürgerinnen und Bürger gestalten. Zwei Monate vor der Bundestagswahl fordern wir einen Politikwechsel. In der Hafenstadt Hamburg lassen wir zu Lande und zu Wasser eine Protestwelle entstehen.

SoVD Sozialverband Deutschland e.V., Landesverband Hamburg
Top bewertet bei Google
4,1 von 5 ★★★★★
232 Bewertungen