Direkt zum Inhalt springen

Alles wird teurer! Wie geht es nun weiter? Perspektive und Ausblick

Die GRÜNEN Hamburg-Nord laden ein zur Online-Diskussion – unter anderem mit SoVD-Landeschef Klaus Wicher

In Deutschland erreichte die Teuerungsrate im September 2022 erstmals seit Jahrzehnten die Höhe von zehn Prozent. Die Energiepreise und Lebensmittelpreise ziehen seit Monaten deutlich an. Führende Wirtschaftsinstitute erwarten angesichts der gestiegenen Energiepreise ein Einbrechen der Konjunktur.

Die stark gestiegenen Gaspreise erhöhen die Energiekosten drastisch und führen zu einem massiven gesamtwirtschaftlichen Kaufkraftentzug. Die Leistungen, die bei längerer Arbeitslosigkeit oder niedriger Rente eine Grundsicherung gewährleisten sollen, reichen längst nicht mehr aus, um das Existenzminimum zu sichern. Es sind nicht mehr die unteren 20 Prozent, sondern es sind mittlerweile doppelt so viele Menschen, die zum Teil nicht mehr über die Runden kommen – auch in unserem reichen Hamburg.

Gemeinsam mit Euch wollen wir über die aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen sprechen und darüber, was jetzt getan werden kann, um Energie einzusparen und gut durch den Winter zu kommen.

Als Referent:innen mit dabei sind u.a.:

  • Sandra Goldschmidt stellv. Landesbezirksleiterin ver.di Hamburg
  • Klaus Wicher Landesvorsitzender Hamburg des Sozialverbandes von Deutschland e.V.
  • Katharina Beck MdB Finanzpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 
  • Norbert Fleige Energieberater der Verbraucherzentrale

Moderation: Pauline Kaminski Vorsitzende Kreisverband Hamburg Nord

Die GRÜNEN Hamburg-Nord freuen sich auf Ihre Fragen und Anregungen.

Anmeldung und Zugangsdaten: anmeldung@gruene-nord.de


Online-Veranstaltung
GRÜNE Hamburg Nord
Hamburg
SoVD Sozialverband Deutschland e.V., Landesverband Hamburg
Top bewertet bei Google
4,2 von 5 ★★★★★
198 Bewertungen