5. Hamburger Ratschlag zur Umsetzung der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Die Zukunft, die wir wollen – das Hamburg, das wir brauchen.

Hamburg macht sich mit der Senatsdrucksache 21/9700 auf den Weg zu ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Nachhaltigkeit. Wie und wo soll die Umsetzung erfolgen? Dazu wollen wir auf einem diskussionsfreudigen Ratschlag Position beziehen.

Der fünfte Hamburger Ratschlag hat das Thema soziale Nachhaltigkeit, vor allem unter den Gesichtspunkten Armutsbekämpfung, gute Arbeit und Geschlechtergerechtigkeit. Nach dem Impulsvortrag von Prof. Dr. Alexander Bassen werden in zwei Arbeitsgruppen (Soziale Teilhabe, Fokus Armut und Gute Arbeit) die Umsetzung der Agenda 2030 für Hamburg diskutiert und Forderungen an den Hamburger Senat erarbeitet.

Zum fünften Hamburger Ratschlag laden 16 Hamburger NRO ein, neben dem Hamburger Landesverband des Sozialverband Deutschland e.V (SoVD), stellvertretend der BUNDMarie-Schlei-VereinID Hamburg – Gesellschaft für internationale Entwicklung, die W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. und der Zukunftsrat Hamburg. Die Moderation übernimmt Dr. Anke Butscher.

Der Hamburger Ratschlag richtet sich primär an Vertreter*innen zivilgesellschaftlicher Vereine, Initiativen und Organisationen sowie alle interessierte Bürger*innen. Wir bitten um Anmeldung bis zum 19.11.2018 unter: 2030hamburg.de
Bitte nennen Sie im Kommentar die Organisation(en), für die Sie teilnehmen.

Falls das technisch Probleme bereitet, nehmen wir Anmeldungen auch per Mail an anmeldung@2030hamburg.de entgegen.

Zur vertiefenden Information finden Sie die Forderungen und Dokumentationen Hamburger Ratschlags unter: 2030hamburg.de/category/ratschlag
 

Zur Einladung zum 5. Hamburger Ratschlag


Bürgersaal Wandsbek
Am Alten Posthaus 4
22041 Hamburg