Direkt zum Inhalt springen

Kundgebung: Hamburg steht auf!

Gegen Rechtsextremismus und neonazistische Netzwerke!

Nur gemeinsam können wir etwas bewegen – zeigen auch Sie Flagge: Der SoVD trifft sich um 15:15 Uhr vor der Handelskammer (hinter dem Rathaus) zur Ausgabe der Fahnen.

Hamburg ist eine internationale und vielfältige Stadt. Unsere Wirtschaft, unsere Kulturszene und unsere Wissenschaft sind weltweit vernetzt. In unserer Stadt leben und arbeiten Menschen verschiedener Herkunft friedlich zusammen. Wir wollen, dass das so bleibt.

In den letzten Wochen sind besorgniserregende Entwicklungen in rechtsextremen Netzwerken sichtbar geworden, die viele Menschen in unserem Land beunruhigen. Die Radikalisierung der AfD nimmt zu und die Diskussionen über die Vertreibung von Bürger:innen mit Migrationshintergrund sind menschenverachtend und stellen eine Bedrohung für unsere Demokratie und den Frieden dar. Aus diesem Grund hat sich in Hamburg ein Bündnis aus Vertretern der Kultur, Wissenschaft, Religionsgemeinschaften, Unternehmern, Gewerkschaften und Migrantenselbstorganisationen spontan gebildet, um gemeinsam ein Zeichen aus der Mitte der Gesellschaft zu setzen: Wir wollen uns nicht mit dieser Radikalisierung und Diffamierung von Menschen mit Migrationshintergrund abfinden, sondern treten öffentlich dagegen auf.

Zum vollständigen Aufruf zur Kundgebung "Hamburg steht auf!" [180 KB]


Jungfernstieg
Jungfernstieg
20095 Hamburg
SoVD Sozialverband Deutschland e.V., Landesverband Hamburg
Top bewertet bei Google
4,1 von 5 ★★★★★
232 Bewertungen