Antrag auf Schwerbehinderung

Wir beraten und vertreten Sie bei allen sozialrechtlichen Fragen und Problemen rund um die Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderung (Schwerbehinderung).

  • Erst- und Neufeststellungsantrag
    (Verschlimmerungsantrag)
  • Grad der Behinderung (GdB bzw. Prozente) 
  • GdB-abhängige Nachteilsausgleiche
  • Merkzeichen (z.B. G, aG, B, RF, Bl, H)
  • Merkzeichenabhängige Nachteilsausgleiche
  • Reduzierung des GdB
  • Wegfall der Schwerbehinderteneigenschaft
  • Schwerbehinderung und Gleichstellung
  • Altersrente für Schwerbehinderte Menschen
  • Medizinische und berufliche Rehabilitation
  • Teilhabe am Arbeitsleben
  • Schwerbehinderte Menschen im Berufsleben
     

GdB-abhänige Nachteilsausgleiche im Überblick
Merkzeichenabhängige Nachteilsausgleiche im Überblick

Behinderung

Viele Menschen haben eine Behinderung.

  • Vielleicht brauchen sie einen Rollstuhl,
    weil sie nicht gehen können.
    Das nennt man Körper-Behinderung.
  • Vielleicht brauchen sie Hilfe im Alltag,
    weil sie einige Dinge schlecht verstehen.
    Das nennt man Lern-Behinderung oder geistige Behinderung.
     

Menschen mit Behinderung haben Rechte.
Zum Beispiel das Recht auf Unterstützung.
Und das Recht auf einen Schwerbehinderten-Ausweis.
Mit dem Ausweis hat man einige Vorteile.
Zum Beispiel muss man für einige Dinge
weniger Geld zahlen.


In dem Ausweis stehen verschiedene Merk-Zeichen.
Mit den Merk-Zeichen hat man besondere Vorteile.
Zum Beispiel: Wenn im Ausweis das Merk-Zeichen P steht,
darf man den Behinderten-Parkplatz benutzen.
 

Mehr Infos im Internet:
Die Stadt Hamburg hat ein Heft in Leichter Sprache.
Dort finden Sie Infos zu allen Merk-Zeichen.
Sie können das Heft im Internet lesen:
Infos zum Schwerbehinderten-Ausweis


Wollen Sie einen Schwerbehinderten-Ausweis haben?
Dann müssen Sie einen Antrag schreiben.
Der Antrag muss zu einem bestimmten Amt:
Das Versorgungs-Amt.
Die Mitarbeiter beim Amt prüfen den Antrag.
Dann bekommen Sie eine Antwort vom Amt:
Eine Zusage oder eine Ablehnung.
Den Antwort-Brief nennt man: Bescheid.


Das können wir für Sie tun:
Wir helfen bei allen Fragen zum Schwerbehinderten-Ausweis.
Wir helfen Ihnen auch bei dem Antrag.
 

Wir helfen bei vielen anderen Fragen zum Thema Behinderung.
Zum Beispiel:

  • Teilhabe am Arbeits-Leben für Menschen mit Behinderung.
    Das ist Unterstützung,
    damit ein Mensch arbeiten kann.
  • Alters-Rente für Menschen mit Behinderung.
  • Grund-Sicherung für Menschen mit Behinderung.


Infos zum Text