SoVD-Mitgliedschaft: Häufig gestellte Fragen

Als gemeinnütziger, parteipolitisch und konfessionell ​​​​neutraler Verein finanziert der Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD), Landesverband Hamburg, seinen sozialen Auftrag duch Mitgliedsbeiträge und Spenden – unabhängig von Interessen Dritter. In der Sozialpolitik setzen wir uns bundesweit auf allen Ebenen ein für Ihre soziale Sicherheit und mehr soziale Gerechtigkeit. Unseren Mitglieder in Hamburg stehen wir mit unserem Sozial-Rechtsschutz und qualifizierten Beratungsangeboten vor Ort zur Seite.

Eine Mitgliedschaft im SoVD bietet zahlreiche Vorteile. Die wichtigsten Gründe haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Wenn Sie Mitglied in Hamburgs größtem und leistungsfähgistem Sozialverband werden möchten, können Sie dies auf zwei Wegen tun:

  • Sie wenden sich an eine unserer Beratungsstellen. Dort können Sie problemlos den Mitgliedsantrag ausfüllen und dem SoVD sofort beitreten. 
  • Sie füllen den Mitgliedsantrag einfach und unkompliziert online aus. [Zum SoVD-Online-Mitgliedsantrag] 

Eine Mitgliedschaft kostet 6 Euro im Monat. Wenn Sie mit Ihrer gesamten Familie, Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner, beitreten wird es noch günstiger – denn für eine Familienmitgliedschaft bezahlen Sie lediglich 10 Euro im Monat und für eine Partnermitgliedschaft 9 Euro im Monat. Den Mitgliedsbeitrag können Sie übrigens bei Ihrer Einkommenssteuererklärung geltend machen.

Wir unterstützen Sie zum Beispiel, wenn die Krankenkasse Ihren Reha-Antrag abgelehnt hat oder wenn Ihre Pflegestufe nicht genehmigt wurde. Wir helfen Ihnen aber auch bei Ihrem Rentenantrag. Insgesamt stehen wir Ihnen bei den Themen Rente, Behinderung, Kranken- und Pflegeversicherung, Grundsicherung und Sozialhilfe, Arbeitslosengeld I und II (Hartz IV) sowie Berufskrankheit, Arbeitsunfall oder staatliche Entschädigungsleistungen mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem beraten wir Sie zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Wir kümmern uns um Ihren lästigen Papierkram – füllen mit Ihnen Anträge aus, legen Widerspruch ein und falls es notwendig wird, gehen wir für Sie sogar vor Gericht. Wie wir Ihnen konkret helfen, können Sie hier nachlesen.

Für unsere Sozialrechtsberatung benötigen Sie keinen Termin. Bei Fragen oder Problemen rund um alle Sozialleistungen besuchen Sie uns einfach zu den Sprechzeiten in einer unserer zentral gelegenen Beratungsstellen in Ihrer Nähe.  

Sie haben Probleme mit Ihrem Rentenantrag? Unsere Partner von der DAK-VRV e.V. und der BfA DRV-Gemeinschaft helfen Ihnen vor Ort in verschiedenen Bezirken beim Ausfüllen von Antragsformularen oder überprüfen, ob bei Ihrer Rente alle relevanten Zeiten berücksichtigt wurden. Weiterführende Informationen und Terminvereinbarung zur Vor-Ort-Rentenberatung über unsere Landesgeschäftsstelle: telefonisch unter 040 / 611 60 70, per E-Mail an info@sovd-hh.de oder nutzen Sie unser Online-Kontaktformular.

Sie haben Fragen zu den Leistungen der Krankenkasse? Unsere ehrenamtlichen Experten klären auf und überprüfen, ob Sie Leistungsansprüche haben oder gegen Ihren Bescheid Widerspruch eingelegt werden sollte. Weiterführende Informationen und Terminvereinbarung zum Expertenrat zu Kassenleistungen über unsere Landesgeschäftsstelle: telefonisch unter 040 / 611 60 70, per E-Mail an info@sovd-hh.de oder nutzen Sie unser Online-Kontaktformular.

Sie haben Fragen oder Probleme rund um die häusliche Pflege? Unser Partner, die ANGEHÖRIGENSCHULE – DAnS gemeinnützige UG, berät und schult Sie in den eigenen vier Wänden – vorausgesetzt, Sie haben bereits ein Antrag auf Pflegeeinstufung gestellt. Weiterführende Informationen und Terminvereinbarung zur Pflegeberatung und -schulung in der Häuslichkeit über unsere Landesgeschäftsstelle: telefonisch unter 040 / 611 60 70, per E-Mail an info@sovd-hh.de oder nutzen Sie unser Online-Kontaktformular.

Gerne beraten wir Sie auch umfassend zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht und setzen gemeinsam mit Ihnen rechtsverbindliche Dokumente auf. Für eine geringe Kostenpauschale in Höhe von 120 Euro – auch für Sie und Ihren Partner oder Ihre Partnerin zusammen. Terminvereinbarung über unsere Landesgeschäftsstelle: telefonisch unter 040 / 611 60 70, per E-Mail an info@sovd-hh.de oder nutzen Sie unser Online-Kontaktformular.

Laut Satzung ist dem SoVD nur die Beratung im breiten Spektrum des Sozialrechts erlaubt. 

Damit wir Ihre Kontaktdaten oder Ihre Bankverbindung ändern können, melden Sie sich bitte direkt bei Ihrer zuständigen Beratungsstelle vor Ort – oder wenden Sie sich an unsere Landesgeschäftsstelle:

SoVD-Landesverband Hamburg
Pestalozzistr. 38
22305 Hamburg

Telefon: 040 611 60 70
Telefax: 040 611 60 750
E-Mail: info@sovd-hh.de

[Zum Online-Kontaktformular]

Natürlich! Ohne das Engagement unserer Ehrenamtlichen in den Kreis- und Ortsverbänden würde unsere Arbeit nicht funktionieren. Was genau Sie tun können, erfahren Sie hier. Wenn Sie sich informieren möchten, Fragen oder Ideen haben, können Sie sich gerne auch direkt an Ihren Kreis- oder Ortsverband wenden. Wir freuen uns auf Sie!

Der SoVD macht der Politik in Hamburg Druck. Für welche Positionen wir genau stehen und was der Verband zu wichtigen sozialpolitischen Themen denkt, können Sie hier nachlesen.

Neuigkeiten, Pressemitteilungen sowie Publikationen und Broschüren rund um den SoVD finden Sie hier.