SoVD-Inklusionspreis 2017

Aus Anlass des 100-jährigen Verbandsjubiläums hat der SoVD Hamburg im September 2017 erstmals den Inklusionspreis „Ausgezeichnet inklusiv. So muss Hamburg sein.“ in den beiden Kategorien Beherbergung und Gaststätte verliehen. Unseren Preisträger in der Kategorie „Gaststätte“ stellen wir Ihnen im folgenden Portrait kurz vor.

Das Alsterdorfer kesselhaus: Geschmack am Miteinander

Direkt am Alsterdorfer Markt liegt das Restaurant und Café Alsterdorfer kesselhaus. Hier arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam daran, es ihren Gästen so schön wie möglich zu machen. Ursprünglich versorgte das Kesselhaus die Gebäude auf dem Gelände der heutigen Stiftung Alsterdorf mit Dampf und Wärme. Pastor Heinrich-Matthias Sengelmann hatte 1863 begonnen, hier Wohn- und Arbeitseinrichtungen für sozial benachteiligte und geistig behinderte Menschen zu schaffen. Mit der Neugestaltung des Alsterdorfer Marktes als Treffpunkt mit Shopping- und Kulturangeboten eröffnete dann 2003 das Restaurant.

Das Restaurant Alsterdorfer kesselhaus zeigt täglich, dass Menschen mit verschiedenen Persönlichkeiten und Fähigkeiten gemeinsam erfolgreich sein können. Im Team des kesselhauses und der Tagesförderung Krämerstübchen arbeiten Menschen mit Assistenzbedarf Hand in Hand mit den Servicekräften zusammen und sorgen dafür, dass sich ihre Gäste rundum wohl fühlen.
 

Alsterdorfer kesselhaus
Alsterdorfer Markt 14
22297 Hamburg

Telefon:  040 / 507 750 77
E-Mail: info@alsterdorfer-kesselhaus.de

www.alsterdorfer-kesselhaus.de  
 

Zur Veranstaltungsnachlese SoVD-Inklusionspreis 2017
Weiterführende Informationen zum Inklusionspreis 2017