Direkt zum Inhalt springen

News & Service

Hier sehen Sie aktuelle Meldungen rund um unsere Arbeit. Über die folgende Navigation können Sie die Beiträge filtern – und sich Meldungen zu einem ausgewählten (oder allen) Themengebiet(en) anzeigen lassen.

Sozialgestaffelte Tarife und freie Fahrt für Bedürftige

Wenn sich die Verkehrsminister:innen der Bundesländer heute einigen, wird es wohl kommen: Das Klimaticket Deutschland. Für 49 Euro im Monat können wir dann bundesweit den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) nutzen, Kinder bis zum sechsten Lebensjahr fahren kostenlos mit. „49 Euro für das Fahren mit Bus und Bahn – das ist attraktiv für diejenigen, die genug haben. Wer heute schon stark unter steigenden Preisen für Energie und Leben zu leiden hat, wird sich dieses Ticket nicht leisten können“, kritisiert Klaus Wicher, Hamburger SoVD-Landesvorsitzender.

23 Euro Sozialrabatt bekommen derzeit bedürftige Hamburger:innen auf ihre Monatskarte: „Das ist uns schon seit langem ein Dorn im Auge. Die im bundesweiten Vergleich sehr hohe Fahrpreise in Hamburg sind für Menschen, die von Hartz IV und Grundsicherung leben müssen, genauso wenig zu stemmen wie für diejenigen, die nur wenig über dem Grundsicherungssatz haben. Das sind viele Senior:innen mit kleiner Rente, Alleinerziehende oder auch kinderreiche Familien. Sie können sich auch ein 49-Euro-Ticket nicht wirklich leisten. Die Folge sind Vereinsamung und Ausgrenzung. Menschen, die bedürftig sind, müssen den ÖPNV in Hamburg kostenfrei nutzen können, dazu muss sich der Senat durchringen“, sagt Wicher.

Als städtisches Unternehmen müsse der HVV unbedingt eine sozialverträgliche Preisgestaltung auflegen und dürfe dabei auch Haushalte mit kleinem bis mittlerem Einkommen nicht aus dem Blick verlieren. Denn selbst die Mittelschicht sei angesichts der Teuerungen zunehmend von Existenzsorgen geplagt und müsse entlastet werden.

„Der Sozialverband SoVD plädiert für die kostenfreie Nutzung des ÖPNV für Bedürftige, dies wäre ein deutliches Bekenntnis zu einer sozialökologischen Mobilitätswende, die Klimaschutz und Teilhabe zusammendenkt. Es würde denjenigen zugutekommen, die unter den massiven Preissteigerungen leiden und existenziell abhängig sind von einem günstigen ÖPNV. Weiterhin wäre ein sozialgestaffelter Tarif eine gute Ergänzung“, so der Hamburger SoVD-Landeschef.  

SoVD Sozialverband Deutschland e.V., Landesverband Hamburg
Top bewertet bei Google
4,2 von 5 ★★★★★
198 Bewertungen