Direkt zum Inhalt springen

Presse SoVD-Bundesverband

SoVD startet Spendenaktion für Erdbebenopfer

„Die Opfer der Erdbebenkatastrophe brauchen jetzt unsere Solidarität!“

Eingestürzte Häuser, zerstörte Städte, weinende Menschen im Schnee und Verschüttete, die mit Klopfzeichen um Hilfe flehen: In der Türkei und in Syrien hat ein Erdbeben solch eine große Zerstörung hinterlassen, wie sie diese krisengeschüttelte Region noch nicht erlebt hat.

Unzählige Helfer beteiligen sich vor Ort bei der Suche nach Vermissten und der Versorgung er Überlebenden. Die Welt ist immer noch geschockt von den gewaltigen Folgen dieser Naturkatastrophe. Auch der SoVD wird hier seiner besonderen Verantwortung gerecht - bei der Hilfe für diejenigen, die zum Teil alles verloren haben. Die Vorstandsvorsitzende Michaela Engelmeier ruft daher die Mitglieder des SoVD zum Spenden auf: „In diesem Moment zählt nur eines: Solidarität! Was das Fundament unseres Verbandes darstellt, muss nun den Opfern zu Gute kommen. Diese Katastrophe hat neben Tod und Leid auch unfassbare Not gebracht. Tausende Menschen haben Besitz verloren, bei vielen sind ganze Existenzen durch das Erdbeben in sich zusammengestürzt.“

Daher bittet der SoVD alle Mitglieder und Nichtmitglieder um Geldspenden – schnell und unkompliziert über die Homepage des Verbandes. Wie Sie ganz einfach spenden können, finden Sie HIER.

SoVD Sozialverband Deutschland e.V., Landesverband Hamburg
Top bewertet bei Google
4,1 von 5 ★★★★★
246 Bewertungen