Presse SoVD-Landesverband Hamburg

In Hamburg sind die Inzidenzwerte sehr unterschiedlich verteilt: „Stadtteile, in denen viele Menschen mit niedrigem sozialen Status wohnen, sind deutlich stärker betroffen“, stellt SoVD-Landeschef Klaus Wicher klar – und fordert mehr kostenlose Angebote, eine bessere...

weiter lesen

„Der überproportionale Anstieg von Langzeitarbeitslosen gibt Anlass zu großer Sorge“, sagt der Hamburger SoVD-Chef Klaus Wicher – und fordert vom Senat, den Aufbau eines sozialen Arbeitsmarkts jetzt endlich anzugehen und mehr Betroffene in Beschäftigung zu bringen.

weiter lesen

Angesichts des Infektionszahlen in den Hamburger Bezirken fordert SoVD-Landeschef Klaus Wicher, das Impf- und Testkonzept zu überdenken. „Wir müssen genauso flexibel werden wie das Virus selbst und diejenigen besser schützen, die dies nicht allein schaffen.“

weiter lesen

Bis Ende März sollen alle deutschen Gesundheitsämter das Programm SORMAS nutzen, um die Corona-Nachverfolgung zu optimieren. Doch in Hamburg ist die Umsetzung noch nicht mal gestartet. Klaus Wicher, 1. Landesvorsitzender Sozialverband Deutschland (SoVD), nimmt Stellung:

weiter lesen

SoVD-Zahlen zeigen: Gerade Senior*innen, Geringverdienende und Pflegebedürftige brauchen während Corona Unterstützung

weiter lesen

Der Aktionstag fällt dieses Jahr auf den 10. März und bezeichnet symbolisch die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern. „Hier tut sich seit Jahren zu wenig, Frauen gucken in Sachen Bezahlung immer noch in die Röhre“, kritisiert die Hamburger SoVD-Landesfrauensprecherin...

weiter lesen

Am 8. März ist Frauentag. Weltweit wird dann auf die Rechte von Frauen aufmerksam gemacht. Nach über 100 Jahren ist das noch immer bitter nötig: denn die Ungleichheit der Geschlechter und die Diskriminierung von Frauen ist nach wie vor präsent in unserer Gesellschaft.

weiter lesen

SoVD-Landeschef Klaus Wicher zu den neuesten Arbeitsmarktdaten: „Langzeitarbeitslosigkeit ist nach wie vor auf dem Vormarsch und trifft diejenigen mit voller Wucht, die sowieso schon benachteiligt sind. Wir müssen handeln – und zwar sofort!“

weiter lesen

„Vor allem Kinder und Jugendliche aus ökonomisch schwachen Haushalten bekommen es zu spüren, wenn die Schule im digitalen Klassenzimmer bei der Ausstattung mit technischem Equipment und stabilen Netzen versagt“, mahnt SoVD-Landeschef Klaus Wicher.

weiter lesen

Der Hamburger SoVD-Landeschef Klaus Wicher fordert für Kinder und Jugendliche, die von Armut betroffen oder bedroht sind, mehr Hilfen sowie Chancengleichheit im digitalen Lernalltag – und unterstützt eine schnelle Impfung von Lehrer*innen und Erzieher*innen.

weiter lesen