Direkt zum Inhalt springen

News & Service

Hier sehen Sie aktuelle Meldungen rund um unsere Arbeit. Über die folgende Navigation können Sie die Beiträge filtern – und sich Meldungen zu einem ausgewählten (oder allen) Themengebiet(en) anzeigen lassen.

Mobilität und Wohnungsbau

„Wenn wir unsere guten Kontakte in die Politik nicht hätten, könnten wir keine Denkanstöße geben und den Kampf gegen gesellschaftliche Problemlagen, wie die wachsende Armut, nur schwerlich vorantreiben.“

„Gute Kontakte in die Politik sind für den Hamburger SoVD unabdingbar“, erläutert Klaus Wicher. Wenn es um Fragestellungen zu Mobilität oder auch Wohnungsbau geht, hat der SoVD-Landeschef jetzt sogar einen noch besseren Draht in die Politik: Sowohl Dorothee Martin, SPD-Abgeordnete und SoVD Mitglied, als auch Katharina Beck, die jetzt für die GRÜNEN im Bundestag sitzt, sind dem SoVD Hamburg verbunden. Vor kurzem traf Klaus Wicher die beiden Politikerinnen zum gemeinsamen Austausch: „Dabei ging es im Gespräch mit Frau Martin vor allem um den Ausbau der Mobilität. Hier in Hamburg müssen wir besonders klug mit den vorhandenen Flächen umgehen. Da ist es besonders wichtig, dass wir verdeutlichen, dass Menschen, die in Armut leben, dabei nicht auf der Strecke bleiben dürfen.“ 

Auch mit der GRÜNEN Abgeordneten und Sprecherin im Finanzausschuss Katharina Beck sprach Wicher über das Thema Armut. „Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit sind zentrale Punkte, über die man nicht nur in Hamburg intensiv nachdenkt. Dabei habe ich betont, dass deutlich mehr Steuern eingenommen werden müssen, um die großen Aufgaben Klimaschutz und soziale Spaltung angehen zu können. Insbesondere die hohen Vermögen und Einkommen müssen höher und damit sozial gerechter besteuert werden“, so Wicher.

Ebeneso ist die Altonaer GRÜNE Linda Heitmann, erst vor wenigen Wochen direkt in den Bundestag gewählt, eine geschätzte Gesprächspartnerin. Auch mit ihr hat sich Wicher kürzlich ausgiebig über das Problem der weiter aufgehenden Schere zwischen Arm und Reich ausgetauscht.