SoVD Beratungszentrum in Hamburg-Barmbek trotz Lockdown geöffnet

Corona zum Trotz: Wir lassen Sie nicht im Stich – damit Sie auch in Zukunft lächeln können!

Am 16.12.2020 tritt in Deutschland ein erneuter Lockdown mit diversen Einschränkungen und Schließungen in Kraft. Die SoVD-Beratungszentren sind davon nicht betroffen. Es gilt weiterhin: Das Beratungszentrum des SoVD in Hamburg-Barmbek ist unter strengen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen geöffnet.

Damit steht Hamburgs größter Sozialverband Ratsuchenden auch weiterhin bei Fragen rund um die Themen Rente, Pflege, Behinderung, Hartz IV und Gesundheit zur Verfügung. Aufgrund der hohen Infektionszahlen bitten wir unsere Mitglieder, sich telefonisch oder per E-Mail beraten zu lassen. Auch auf diesem Weg können Anträge gestellt, Widersprüche eingelegt und Klagen eingereicht werden. In dringenden Fällen ist aber auch eine persönliche Beratung vor Ort möglich. Termine können unter 040 6116070 vereinbart werden.

Eine Präsenzberatung kann ohne das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes unserer Mitglieder (auch trotz ärztlichen Attests) nicht erfolgen. Auch darf immer nur 1 Person in die Beratung (Ausnahme: notwendiger Dolmetscher).

Unsere weiteren Beratungsstellen u.a. in Lurup, Harburg und Farmsen sind derzeit jedoch nicht besetzt. Bitte erkundigen Sie sich telefonisch nach dem aktuellen Stand.

SoVD-Beratungszentrum
Landesgeschäftsstelle

Pestalozzistr. 38
22305 Hamburg

Telefon: 040 / 611 60 70
E-Mail: info@sovd-hh.de

Bitte beachten Sie, dass wir am 24. und 31. Dezember 2020 geschlossen haben.  Ab dem 04. Januar 2021 sind wir wieder für Sie da.

Schutz- und Hygienemaßnahmen

Zu Ihrer und unserer Sicherheit! Wenn Sie persönlich bei uns vorbeischauen möchten, beachten Sie bitte unsere Schutz- und Hygienemaßnahmen:

  • Bitte tragen Sie eine Schutzmaske
  • Bitte halten einen Mindestabstand von 1,5 Metern
  • Bitte haben Sie Verständnis, dass maximal vier Personen in unserem Wartebereich Platz nehmen dürfen. Sind alle Plätze belegt, warten Sie bitte außerhalb unserer Räume.
  • Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Beratung hinter einer Plexiglas-Schutzscheibe stattfindet und wir auf ein Händeschütteln verzichten
  • Bitte berücksichtigen Sie die gängigen Hygieneregeln (Husten und niesen in die Armbeuge, regelmäßiges Händewaschen, Nutzung unseres Desinfektionsmittels im Eingangsbereich)

Sollten Sie unter Symptomen einer Corona-Infektion oder einer akuten Erkältung leiden, bitten wir um Verständnis, dass wir Ihnen den Zutritt zu unseren Räumen verwehren müssen. Dies gilt auch für den Fall, dass Sie in den letzten zwei Wochen Kontakt zu COVID-19-Erkrankten hatten.