SoVD Hamburg

Sie befinden sich hier: Sozialverband Deutschland e.V. > SoVD HH News > Presse > Pressemitteilungen Landesverband > Buchvorstellung


Buchvorstellung

Problemfall Altersarmut

Klaus Wicher, 1. Landesvorsitzender Sozialberband SoVD Hamburg, lässt in seinem neuen Buch Fachleute aus der gesamten Bandbreite der Sozialpolitik zu Wort kommen. Sie bieten nicht nur Analysen, sondern auch Lösungsansätze an.

Trotz glänzender wirtschaftlicher Lage sind bereits heute Millionen Senioren in Deutschland von Altersarmut betroffen oder bedroht. Sozialer Abstieg und Altersarmut werden wieder zum ernsthaften Risiko, nicht nur für diejenigen, die aus sozial schwachen Schichten kommen, sondern auch immer mehr für den Mittelstand. Laut Statistischem Bundesamt waren 2015 rund 14,5 Prozent der über 65-Jährigen arm, bei den Rentnerinnen und Rentnern waren es sogar ein Prozent mehr, nämlich 15,6. Woran hapert es genau in unserem Renten- und Beschäftigungssystem? Wo liegen die Schwächen? Welche Auswirkungen haben sie? Und wo finden sich Lösungsansätze?

Klaus Wicher, 1. Landesvorsitzender Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD), Landesverband Hamburg, hat Fachleute des SoVD, von Wohlfahrtsverbänden, aus der Politik und von Seiten der Gewerkschaften um ihre Meinung gebeten. In seinem Buch „Altersarmut: Schicksal ohne Ausweg? Was auf uns zukommt, wenn nichts geändert wird“ haben sie ihre Sicht auf die Dinge dargelegt. Ihre Analysen sind spannend, schmerzhaft, aufschlussreich und machen trotz allem Mut. Denn das Fazit aller Autoren in dem Buch lautet: Altersarmut ist vermeidbar.

Der Herausgeber, Klaus Wicher, lädt ein zur Buchvorstellung am Donnerstag, 15. Juni 2017, 11 Uhr, in den Räumen der Landesgeschäftsstelle des SoVD in Barmbek, Pestalozzistraße 38, 22305 Hamburg.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Wenn Sie dabei sein möchten, melden Sie sich bitte per E-Mail an unter: susanne.rahlf@sovd-hh.de




Service Navigation:


>> Zum Seitenanfang